Chikako Kaido: Waldeffekt


© Jascha Viehstaedt



In einem waldartigen Raum führt die neue Arbeit von Chikako Kaido durch ein dichtes und konzentriertes Geflecht an Szenen, Bewegungen und musikalischen Momenten. Zwei Tänzer und ein Vibraphonist erkunden die Faszination und Stärke am Ausgesetzt-Sein und laden dazu ein, sich ihnen anzuschließen.

Die Betrachter*nnen suchen in diesem multiperspektivischen Raum ihre eigene Narration und Dramaturgie des Stückes: Die Arbeit überlässt es den Zuschauer*nnen, eine inhaltliche Metaebene zu erdenken und die einzelnen Momente zu einer Einheit zu verweben.

"Waldeffekt" lädt ein zu einem kurzen Trip in eine fremde Welt, ein effizientes Durchatmen im performativen Dickicht – Performancing – und die Suche darin nach den Parametern einer eigenen Geschichte.



Konzept und Choreographie: Chikako Kaido
Ko-Kreation und Tanz: Vladislav Buravzev, Jascha Viehstädt
Vibraphone: Emilio Gordoa
Konzeptmitarbeit und Dramaturgie: Antonio Stella
Bühnenbild: Ivan Geddert
Kostüm: Ute Hinrichsmeyer
Gast-Darstellerin: Kristin Schuster
Projektleitung : Chikako Kaido, Jascha Viehstädt (Web + Graphik), Kristin Schuster


Text: Weltkunstzimmer



Termin:


Chikako Kaido

WALDEFFEKT

26. / 27. / 28. Juni 2020


Weltkunstzimmer

Ronsdorfer Straße 77a

40233 Düsseldorf