Josef Strau,
Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, Düsseldorf


Josef Strau, Spirits and Objects... and How Non-Productive Love Is Sometimes Contained in Them..., Installationsansicht Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, Düsseldorf (3.9. – 22.11.2020), Foto: Katja Illner.



Der Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, Düsseldorf, zeigt mit der Ausstellung „Spirits and Objects... and How Non-Productive Love Is Sometimes Contained in Them...“ die erste umfassende
institutionelle Einzelausstellung von Josef Strau in Deutschland. Im Zusammenspiel mit
neuen Arbeiten wird versucht, zwischen 1991 und 2020 entstandene Objekte in einem immer auch
autobiografisch verstandenen Depot als Zeit- und Zeitdauerobjekte zusammenzuführen.

Straus komplex verschachtelter Container beinhaltet neben Alltagserzählungen eine zufällig entstandene Auswahl an Objekten. Es handelt sich bei diesem metaphysischen Lagerort im Kunstverein um einen ersten Versuch des nomadischen, vorübergehend in Köln lebenden Künstlers, nicht wie bisher jede Ausstellung neu zu produzieren, sondern sich der eigenen Produktionsvergangenheit zu stellen.

Die Ausstellung wird von einem Veranstaltungsprogramm aus Lesungen, Vorträgen und Führungen
begleitet, zudem wird eine neue Publikation entstehen, die im Winter 2020 im Verlag der Buchhandlung Walther König erscheint.


Text und weitere Informationen zur Ausstellung >> Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen



Josef Strau

Spirits and Objects... and How Non-Productive Love Is Sometimes Contained in Them..


3. September bis 22. November 2020

Eröffnungstag: 3. September 2020, 13 bis 21 Uhr


Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen

Grabbeplatz 4

40213 Düsseldorf



Josef Strau, Spirits and Objects... and How Non-Productive Love Is Sometimes Contained in Them..., Installationsansicht Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, Düsseldorf (3.9. – 22.11.2020), Foto: Katja Illner.