Tanzproduktion im FFT


Verena Billinger und Sebastian Schulz, beide in Düsseldorf aufgewachsen, gehören zu den vielversprechendsten jungen Choreografen. 2015 wurden sie für die Spitzenförderung des Landes NRW ausgewählt. Ihre aktuelle Produktion „Unlikely Creatures (1) who we are“ wird am 27., 29. und 30. Januar 2016 im FFT in Düsseldorf aufgeführt.


Unlikely Creatures | Foto: Florian Krau


Die Geschichte des Tanzes ist bevölkert von nicht-menschlichen Geschöpfen: Feen, Monster, Nymphen, Planeten. Das Choreografen-Duo Billinger & Schulz erforscht die Verkörperung dieser fantastischen Kreaturen. Wie Renaissance-Maler studieren sie menschliche Körper, die zu unwahrscheinlichen Wesen werden. Zu Sounds aus Pop- und Subkultur stellen sie die Fragen: Was ist normal? Und warum geht der Mensch nie ganz in seinem Bild auf?


Unlikely Creatures | Foto: Florian Krau


Verena Billinger und Sebastian Schulz haben in Gießen, Frankfurt und Hildesheim Angewandte Theaterwissenschaft, Tanz, Choreografie und Performance studiert. Ihre Arbeiten wurden in Deutschland, Österreich, der Schweiz, der Slowakei und Schweden gezeigt. Ihre Freischwimmer-Produktion „Romantic Afternoon *“ wurde 2012 beim Festival „Favoriten“ in Dortmund ausgezeichnet und ins Auftrittsnetzwerk des NRW Kultursekretariats aufgenommen. 2014 erhielten sie den Förderpreis des Landes NRW für junge Künstlerinnen und Künstler in der Sparte „Theater, Regie, Schauspiel, Gesang, Tanz, Bühnenbild“. Von 2015 bis 2017 wird ihre Arbeit mit der Spitzenförderung des Landes NRW gefördert. Zuletzt wurden sie im Jahrbuch 2015 der Zeitschrift tanz als „Hoffnungsträger“ der deutschen Tanzszene ausgezeichnet. „Violent Event“ wurde als eine von 12 herausragenden Produktionen für die Tanzplattform 2016 ausgewählt. 


Allgemeine Informationen: www.fft-duesseldorf.de