Terahertz


Ohne zu wissen wie sich die Technik der ‚Wireless Devices‘, deren Strahlung den gesamten Erdball mit unzähligen Wellen überdeckt, auf den Menschen auswirken wird, bewegen sich bei „Terahertz“ die drei Künstler des interdisziplinären Kollektivs peʀiˈskoːp  in einem Raum, der von diesen Wellen angereichert ist. Auf der Bühne befinden sich Strahlungsquellen wie W-LAN Router, Fernsteuerungen oder Funktelefone. Die von diesen Apparaten emittierenden Strahlungen werden „abgetastet“ und als Audio- und Videosignale live verarbeitet. Dadurch wird die eigentlich unsichtbare und unhörbare, räumliche, elektronische Emissionsstruktur (Sphäre) dieser Geräte wahrnehmbar.


Allgemeine Informationen: www.orangerie-theater.de