Pressemitteilung Übersetzerpreis 2022

Der Übersetzer Dr. Adan Kovacsics wird mit dem renommierten Straelener Übersetzerpreis 2022 der Kunststiftung NRW ausgezeichnet. Damit würdigt der Preis in diesem Jahr einen spanischsprachigen Übersetzer für sein übersetzerisches Werk aus der deutschen in die spanische Sprache.

Mit einem Preisgeld in Höhe von 25.000 Euro gehört der Straelener Übersetzerpreis der Kunststiftung NRW zu den höchstdotierten Literaturauszeichnungen in Europa. Er wird jährlich in Kooperation mit dem Europäischen Übersetzer-Kollegium in Straelen vergeben.

Dr. Adan Kovacsics wurde 1953 als Sohn ungarischer Emigranten in Santiago de Chile geboren. Er hat in Wien studiert und lebt seit 1980 bei Barcelona. Er bezeichnet sich selbst als "Mitteleuropäer, der auf Spanisch schreibt".

Mit der Auszeichnung würdigt die Jury die außergewöhnliche Lebensleistung eines Übersetzers, der wichtige Autor:innen des 20. Jahrhunderts einem spanischsprachigen Publikum zugänglich gemacht hat. Dazu gehören Karl Kraus, Franz Kafka, Ödön von Horváth, Joseph Roth, Stefan Zweig, Victor Klemperer, Ilse Aichinger und Ingeborg Bachmann.

Der Jury 2022 gehörten an:

  • Dr. Olga García, Übersetzerin und Professorin an der Universidad de Extremadura
  • Dr. Paul Ingendaay, Journalist, Berlin/Madrid
  • Dr. Belén Santana López, Übersetzerin und Dozentin an der Universidad de Salamanca

Die Verleihung des Straelener Übersetzerpreises findet am 21. Juni 2022 im Europäischen Übersetzer-Kollegium in Straelen statt.

Die Übersetzungsförderung durch die Kunststiftung NRW

Die Kunststiftung NRW fördert bereits seit Jahren die Kunst der Übersetzung. Neben dem Straelener Übersetzerpreis finanziert sie Aufenthaltsstipendien im Europäischen Übersetzer-Kollegium sowie die Straelener Atriumsgespräche zwischen Autor:innen und ihren Übersetzer:innen. Die Stiftung ermöglicht außerdem individuelle Förderung von Übersetzer:innen und ihrer aktuellen Arbeit.

Europäisches Übersetzer-Kollegium (EÜK)

Das Europäische Übersetzer-Kollegium Nordrhein-Westfalen in Straelen e.V. ist das weltweit erste und größte internationale Arbeitszentrum für professionelle Literatur- und Sachbuch-Übersetzer:innen. Seit der Gründung im Jahr 1978 ist es das erklärte Ziel des Europäischen Übersetzer-Kollegiums, durch Kooperationen wie mit der Kunststiftung NRW in seiner Vorreiterrolle als Kompetenzzentrum für den sprachgebundenen Wissens- und Kulturaustausch die Wichtigkeit der Literaturübersetzung zu untermauern, die öffentliche Wertschätzung und Anerkennung der Übersetzer:innen zu fördern und die kulturelle Verständigungsleistung zu vermitteln, die Literaturübersetzer:innen für die internationale Literatur und Kultur erbringen.

Weitere Informationen unter: www.euk-straelen.de

Über uns

Die Kunststiftung NRW ist die größte unabhängige Fördereinrichtung Kunst und Kultur in Nordrhein-Westfalen. Seit unserer Gründung im Jahr 1989 fördern wir herausragende, zukunftsweisende und nachhaltige Vorhaben in den Bereichen Literatur, Musik, Performing Arts und Visuelle Kunst mit Bezug zu NRW.

Die Kunststiftung NRW ebnet Künstler:innen und Institutionen Wege, ihre Ideen zu verwirklichen. Wir legen dabei großen Wert auf einen kontinuierlichen, offenen Dialog mit den Kunst- und Kulturschaffenden.

Wir unterstützen Konzepte, die sich durch eine hohe künstlerische Qualität auszeichnen und die aktuelle Diskurse aufgreifen. In unserer Entscheidungsfindung sind wir dabei und unabhängig. Zu unseren Förderkriterien gehört ausdrücklich die faire, angemessene Vergütung aller Beteiligten.

Die Vergabe von Preisen, Stipendien und Residenzen im In- und Ausland ergänzt unser Fördergeschehen. Unsere stiftungseigenen Initiativen und Partnerschaften dienen dem intensiven interkulturellen und internationalen Austausch.

Die Kunststiftung NRW erhält ihre Fördermittel aus den Erträgen von WestLotto.

  • Vorstand
    • Prof. Dr. Dr. Thomas Sternberg
      Präsident

    • Dr. Andrea Firmenich
      Generalsekretärin

  • Team
  • Kuratorium

    Das Kuratorium entscheidet über die Richtlinien für die Stiftungsarbeit, die Besetzung des Vorstands (Präsidium und Geschäftsführung), den jährlichen Wirtschaftsplan und die mittelfristige Finanzplanung. Es berät zu Schwerpunkten der Förderung und stellt den Fachbereichen der Stiftung seine Expertise zur Verfügung.

  • Satzung
  • Historie

    1989 gründete Johannes Rau als nordrhein-westfälischer Ministerpräsident die Kunststiftung NRW – zunächst noch als "Stiftung Kunst und Kultur des Landes Nordrhein-Westfalen". Ihren Sitz hat die Kunststiftung NRW in Düsseldorf, der Landeshauptstadt des Bundeslandes mit den meisten Kulturinstitutionen und Kulturschaffenden Deutschlands und weit darüber hinaus.

    Seit ihrer Gründung unterstützte die Kunststiftung NRW weit mehr als 10.000 herausragende Projekte in den Bereichen Literatur, Musik, Performing Arts und Visuelle Kunst – und zunehmend auch spartenübergreifende Vorhaben von hoher künstlerischer Qualität, die sich durch programmatische Besonderheiten und innovative Konzepte auszeichnen. Vor allem in ihren Jubiläumsjahren 2014 und 2019 konnte die Kunststiftung NRW gemeinsam mit Kulturschaffenden und Institutionen des Landes Projekte anstoßen, in denen sich ihr Fördergedanke auf ideale Weise manifestiert und die bis in die Gegenwart hineinwirken.
    Als größte unabhängige Fördereinrichtung des Landes konnte die Kunststiftung NRW so neben der finanziellen Förderung stets auch mit fachkundiger Beratung der Kunstschaffenden zur Entwicklung und Entfaltung von Künstler:innen sowie Kulturinstitutionen beitragen und dadurch das Land Nordrhein-Westfalen als eine der kulturell vielfältigsten Regionen in Deutschland und Europa profilieren.
    Diese Erfolgsgeschichte wollen wir in die Zukunft fortschreiben.

  • Kontakt

    Kunststiftung NRW
    Haus der Stiftungen in NRW
    Roßstraße 133
    40476 Düsseldorf

    Telefon 0211 6504070
    Telefax 0211 65040777
    ​​info@kunststiftungnrw.de

    • Presse

      • Straelener Übersetzerpreis der Kunststiftung NRW für
        Dr. Adan Kovacsics

        Mehr erfahren
      • Pressemitteilung
        Steffen Popp wird neuer Thomas-Kling-Poetikdozent an der Universität Bonn

        Mehr erfahren
      • Pressemitteilung
        Kunststiftung NRW vergibt für 2022 weitere Fördergelder an Kunstschaffende
        in Nordrhein-Westfalen

        Mehr erfahren
      • Stellungnahme der Kunststiftung NRW zu Russlands Krieg gegen die Ukraine

        Mehr erfahren
      • News
        Residenzstipendien der Kunststiftung NRW für 2022/23 neu ausgeschrieben
        Bewerbungsschluss: 31. März und 30. September 2022

        Mehr erfahren
      • Pressespiegel
        Dr. Andrea Firmenich im Podcast der Kulturstiftung der Länder

        Mehr erfahren
      • Pressemitteilung
        Kunststiftung NRW vergibt rund 2,3 Millionen Euro an Kulturschaffende
        in Nordrhein-Westfalen

        Mehr erfahren
      • Neu: Digitale Antragstellung

        Mehr erfahren
      • Pressemitteilung
        Künste bewegen – Sonderfonds 2021

        Mehr erfahren
      • Pressekontakt

        Kristina Schulze
        E-Mail: schulze@kunststiftungnrw.de
        Telefon: 0211 65040721